Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 21.09.2019, 20:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 15.08.2012, 17:38 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

angeregt durch eine Aussage im CH Forum würde mich interessieren, was eure Erfahrungen mit diesem Thema sind. Ich kenne ähnliches aus dem Bereich der Degus, wo es lange Zeit hiess, Degus seien Klettertiere und man müsse möglichst in die Höhe bauen. Volieren mit ärmlichen Grundflächen waren lange Zeit sehr beliebt, das Umdenken erfolgte dann aber erst zaghaft und brauchte längere Zeit um sich zu etablieren. Heute gilt der Schwerpunkt auf viel Grundfläche und wer in die Höhe baut oder bauen will, dass er möglichst Volletagen einbaut.

Bei Chinchillas hatte ich eigentlich den Eindruck, dass die Höhe anteilsmässig wichtiger sei und es mit Volletagen und viel Grundfläche nicht getan sei, sondern dass mehr eben auch Strukturen zum Klettern und Nutzung der Höhe wichtig seien.

Die folgende Aussage steht aber zu dem eher im Widerspruch:

Zitat:
Zitat:
aja, also alle Halter mit denen ich gesprochen habe, berichten davon, das sich Tiere in längerne Käfigen viel mehr bewegen. Die Höhe ist also anscheinend nicht ganz so wichtig.

Konnte das anbei bei meinen Tieren auch beobachten, die haben wohl die "Fachbücher" nicht gelesen ^^


Hallo,
diese Erfahrung hab ich auch gemacht. Gegen hoch bauen spricht nix, aber dann würde ich ne komplette Zwischenetage einziehen und somit die Grundfläche vergrößern.

Quelle: http://www.chinchillaforum.net/viewtopi ... 11#p122911


Ich finde es interessant, da es mich etwas an die Entwicklung bei den Degus erinnert, andererseits werde ich aber doch den Verdacht nicht ganz los, dass zwar die Grundfläche schon auch sehr wichtig ist, aber die Höhe doch wichtiger, als diese Zeilen vermuten lassen.

Was sind eure Erfahrungen zu diesem Thema?

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 15.08.2012, 18:13 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Im Käfig,der ziemlich klein ist, sitzen sie meist ganz oben und bewegen sich kaum.

Sie haben Nachts ihr eigenes Zimmer zur Verfügung der Käfig ist am Tag zu und die
ganze Nacht auf


In Ihrem Zimmer ist ein Podest das 1Meter hoch ist.
Das wird kaum genutzt.Auf dem Boden sind Birkenstämme,Korkröhren und Steine
da wird die ganze Zeit geflitzt.
Also bei mir tagsüber im Käfig oben und Nachts draußen fast nur ebenerdig.
Obwohl sie klettern könnten.
Ich denk bei Meinen ist Grundfläche wichtiger.
Weshalb ich überlege ihnen auch im Zimmer ein 2Meter Gehege zu bauen,
in das sie sich zurückziehen können.
Wenn sie genug getobt haben gehn sie in ihren Käfig,obwohl der die ganze Nacht offen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 10:45 
Offline
Hobbyzüchter
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2010, 10:21
Beiträge: 269
Wohnort: Dortmund
HI
Die Höhe ist wirklich nicht so wichtig. Der Grund: Chinchillas sind in freier Natur Fluchttiere. Die springen nicht. Sonst wären sie leichte Beute. Das springen wurde ihnen in der Gefangenschaft angedichtet und hält sich leider hartnäckig.

_________________
Keiner hat mich gefragt, ob ich leben will, also hat auch keiner zu sagen, wie ich zu leben habe
http://www.c-l-r.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 11:22 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Ich finde beides wichtig.

Zum Flitzen brauchen sie viel Grundfläche, aber die Lieblingsplätze nachts zum Ruhen und den Überblick behalten sind dann immer oben, meist der höchste Punkt.
Außerdem springen meine Chinchillas sehr gerne und das ist bei niedrigen Käfigen so nicht möglich.

Also am besten: schöne Grundfläche und trotzdem nicht niedrig. Weniger als 1,50m Höhe würde ich nicht gut finden.

Müsste ich mich wegen Platzmangel entscheiden, würde ich mehr Grundfläche nehmen, aber es wäre eine ungute Kompromisslösung und dann bräuchte es viel Freilauf mit der Möglichkeit in die Höhe/Tiefe springen zu können.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 12:46 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Ich finde eine ausreichend große Grundfläche schon wichtiger. Ich denke, in die Höhe würden es z.b. in manch einem Käfig auch 2-3 Etagen tun. Bei einer größeren Grundfläche kann man Laufflächen lassen, man kann aber auch viel besser Tunnel und Verstecke und dergleichen einbringen, als auf mehreren kleinen Etagen (welche wiederum zum springen genutzt werden).

Die Chins laufen und springen (beides) gern.

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 20:42 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Zitat:
Das springen wurde ihnen in der Gefangenschaft angedichtet und hält sich leider hartnäckig.

Das ist mir jedoch anders in Erinnerung. Ich war damals sehr erstaunt, aber auch begeistert, als ich in einem Youtube-Video sah, wie die Chins rumsprangen. Sie zeigten ein deutlich ausgeprägteres Sprungverhalten, als ich es bei den Degus kannte.
Dazu beschrieb Dana oder Aleks mal die verschiedenen Sprünge, welche Chins machen könnten, oft indem sie eine Seitenwand zur Hilfe nehmen und in die Sprünge einbeziehen.

Könnte es vielleicht sein, dass die Chins zum Dampf abzulassen, bei der Haltung in einem kleinen Käfig bei Freilauf deutlich mehr springen, als zum Beispiel wenn man sie in einem geräumigen Käfig ganztägig hält? Dass also das Springen nicht zu ihrem normalen Verhaltensrepetoire gehört, das sie "einfach so" zeigen, sondern dass es verbunden ist zum Beispiel mit Flucht, aber auch anderen besonderen Reizen oder eben auch einfach um sich auszutoben?

Interessant ist übrigens bei Degus spielt die Käfiggrösse eine wichtige Rolle für das Verhalten, das sie zeigen. Werden sie in engen Käfigen gehalten, zeigen sie sehr starkes Kletterverhalten, wahrscheinlich aus der Notsituation heraus, da sie umso intensiver alle möglichen Dimensionen und Wege ausprobieren, da ihre Wahl so beschränkt ist. Je mehr Grundfläche sie aber bekommen, desto weniger wichtig wird die Höhe. Allerdings sollen Degus im Zoo Hagenbeck Hamburg in einem riesigen Gehege auf einem 3 m hohen, senkrechten Baumstamm zuoberst aufgehalten haben (nun ob er wirklich 3 m war, das ist natürlich eine subjektive Schilderung, vielleicht waren es auch nur um die 2 m, aber das wäre immer noch sehr hoch). Hier hatte ich das Thema aufgegriffen und zitiert (nach einem Augenzeugenbericht aus dem Deguforum):
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=2723
Also auch bei den Degus ist die Höhe nicht ganz unwichtig, vor allem um eine bessere Aussicht zu haben oder sich zu sonnen, nutzten meine Degus in ihrem Aussengehege gerne erhöhte Stelle (insbesondere die horizontalen Kletteräste, welche übrigens auch als hindernisfreie Rennstrecken genutzt wurden).
Und was mir jetzt auch wieder in Erinnerung kam, ganz früher sprangen uns die Degus jeweils an, wenn sie auf dem Käfig waren und raus wollten. Sie hatten damals einen nach heutigen Massstäben viel zu kleinen Käfig und waren daher immer sehr aufgedreht. Mit dem grösseren Käfig zeigten sie dieses Verhalten dann deutlich weniger, es änderte sich aber auch mein Umgang mit ihnen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 21:00 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
@Pecu
Dein beobachtetes Verhalten finde ich sehr interessant. Ich kenne aber ähnliches auch von Degus. Leider hatte ich damals nie so intensiv die Möglichkeit sie zu erforschen bei grösserem Platzangebot. Eine Zimmerfreilaufhaltung war mir nur für eine Woche möglich, als wir kurze Zeit zwei Wohnungen hatten...

@Anja und Janet
Danke, ja ähnliches dachte ich mir zuvor schon, bevor ich das im CH las. Man kann das Thema natürlich auch nicht so sehr vereinfachen auf die Frage Grundfläche oder Höhe, denn erst ab einer gewissen Grundfläche lassen sich gewisse interessante Strukturen ermöglichen, die bei Platzmangel nicht möglich wären. Andererseits hat man bei grösseren Käfigen oft auch mehr Höhe, die aber auf der anderen Seite auch mit entsprechenden Strukturelemente, selbst wenn es nur Etagen sind, erschlossen werden muss.


Nachtrag zu einer Aussage von Klaus:

Zitat:
Der Grund: Chinchillas sind in freier Natur Fluchttiere. Die springen nicht. Sonst wären sie leichte Beute.

Ich muss da jetzt doch mal noch was dazu schreiben, weil es mir doch wichtig erscheint, das zu präzisieren *g*.
Wie es konkret bei Chinchillas ist lasse ich mal offen, aber allgemein bei Fluchttieren ist es ja nicht so, dass springen per se schlecht wäre, im Gegenteil. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine Studie gelesen, die das vierfüssige und zweifüssige Fortbewegen bei südamerikanischen Mäusen, sogenannten Neuweltmäusen, untersuchte und sie kam dabei zum Schluss, dass selbst Arten, die sich normalerweise vierfüssig fortbewegen zur Flucht teilweise gezielte Sprünge und somit zweifüssiges Fortbewegen benutzten, während sich eine der Mausarten fast nur zweifüssig (wie man das von Kängurus kennt) fortbewegte und nur bei einem sehr gemächlichen Fortbewegungstyp sich vierfüssig fortbewegte.
Der Sprung oder die Sprünge wurden also gezielt genutzt, um den Beutegreifer zu verwirren und aus einengenden Situationen zu entkommen, bei denen der Fluchtweg am Boden (der am einfachsten zu kontrollieren ist, da er nur zwei Dimensionen umfasst und nicht drei wie die Luft) versperrt wurde.

Degus zeigen übrigens ein anderes Verhaltensmuster, um Beutegreifer zu verwirren, sie bewegen sich sehr ruckartig fort, kurze Sprints, die immer wieder durch Pausen unterbrochen werden. Der chilenische Biologe hatte dieses Verhalten bei den Degus entdeckt und in mehreren Publikationen vertieft behandelt.

Und bei den Hasentieren (Kaninchen, Hasen) gehören Luftsprünge und das Haken schlagen zu den Verhaltensmuster, welche ebenfalls mit einer gewissen Unberechenbarkeit versuchen, Beutegreifer zu verwirren und ihnen zu entkommen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 22:49 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nachtrag zum Thema Chinchilla-Video:

Ich hab kein so eindrückliches Video mehr gefunden, aber ansatzweise kann man es in zahlreichen Videos sehen, die ich jetzt auf die Schnelle suchte. Hier zum Beispiel:



oder hier sieht man zumindest schöne Sprünge (leider ohne dass sie wirklich wo hochspringen könnten):


oder hier auch gut zu sehen, der unterschiedliche Gang der Chinchillas, der deutlich mehr aussieht wie hoppeln:



Zum Vergleich, wie sich Degus fortbewegen:


edit:
Oder auch sehr beeindruckend, wie schnell und elegant ein Chin die Treppe hoch und runtersprinten kann, da kamen meine Degus niemals nur ansatzweise heran, obwohl ich früher das öfters sie ausprobieren liess (ok die Stufen sind für sie natürlich auch höher, aber die Chins haben deutlich mehr Sprungkraft, was man daran sieht, wie sie einzelne Stufen gleich überspringen):

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 11:59 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich habe die Fragen zur Käfiggrösse von Chinchillas und Degus von User "Old_School88" abgetrennt, hier sind sie zu finden:
viewtopic.php?f=8&t=3907

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfigbau: Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 06.09.2012, 10:03 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
hab den thread hier zum ersten mal gesehen
und die videos find ich echt toll,
vor allem die " burg" auf dem ersten so eine hätt ich auch gern oder würd ich auch gern mal bauen^^
und wie ein chin die treppe hoch und runter läuft ist auch echt super, hab das ja noch nie in natura gesehen^^


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de